Rauchentwicklung an der Donau – Heubrand

IMG_20130621_165029bAm 21.6.2013 gegen 16:25 Uhr wurden die Feuerwehren Stephansposching, Steinkirchen und Michaelsbuch zu einer Rauchentwicklung an der Donau alarmiert. Ein dort brennender Heuhaufen wurde dann mit einem Bagger auseinandergeschoben und durch die Feuerwehrkameraden aus Steinkirchen und Michaelsbuch abgelöscht. Nachdem die Wasserversorgung aus der nahen Donau aufgebaut war, konnte die FFW Stephansposching vorzeitig wieder abrücken. Weiterlesen

Hochwasser Juni 2013

hochwasser20130604133112Das Hochwasser im Juni 2013 brannte sich tief in die Erinnerung der Stephansposchinger Bevölkerung ein. Hochwasser sind wir aufgrund unseres Poldergebietes gewöhnt, jedoch überschritt dieses Hochwasser alles bisher Dagewesene.

In diesen Berichten wollen wir einen kurzen Abriss der Ereignisse während der heißen Phase geben.

Weiterlesen

Hochwasser 2013 – Montag, 17. Juni

Die Kameraden aus Stephansposching und Loh

Die Kameraden aus Stephansposching und Loh

Die Hochwasserlage in Stephansposching war bereits entspannt und die betroffenen Anwesen waren bereits zum Großteil wieder aus- und aufgeräumt. In Fischerdorf sah es hingegen noch schlimm aus. Nachdem die Einsatzkräfte aus Stephansposching ein paar Tage Erholung von ihrem Dauereinsatz hatten und in Fischerdorf das Wasser abgepumpt bzw. abgelaufen war, half die FF Stephansposching auch hier nochmal aus. Zusammen mit der FF Loh-Wischlburg wurde ein größeres Anwesen in Fischerdorf ausgeräumt.

Weiterlesen

Hochwasser 2013 – Samstag, 08. Juni

Ein Container nach dem anderen wurde gefüllt

Ein Container nach dem anderen wurde gefüllt

Der Samstag stand ganz im Zeichen der freiwilligen Helfer. Bei allen betroffenen Anwesen trafen sich freiwillige Helfer ein, die sich um das Ausräumen und Säubern der Gebäude und Wohnungen kümmerten. Auch wenn viele Feuerwehrkameradinnen und -kameraden hier wieder mit von der Partie waren – es war doch eine entspanntere Arbeitsweise. Der Zeitdruck war weg.

Weiterlesen

Hochwasser 2013 – Freitag, 07. Juni

Kameradschaft pur

Kameradschaft pur

Geschafft! Während die Kameradinnen und Kameraden in Steinkirchen, Deggendorf und weiter unterhalb der Donau noch gegen die Fluten kämpfen, macht sich in Stephansposching Entspannung breit. Die Lage ist unter Kontrolle und es wird nur noch abgewartet, bis aufgeräumt werden kann. In einigen Anwesen wird bereits mit den Aufräumarbeiten begonnen und auch im Feuerwehrgerätehaus laufen die Aufräumarbeiten auf Hochtouren.

Weiterlesen

Hochwasser 2013 – Donnerstag, 06. Juni

Noch stand das Wasser hoch, aber es ging zurück

Noch stand das Wasser hoch, aber es ging zurück

Das Wasser stand noch hoch, aber wir hatten es geschafft. Die Lage war stabil, die Pumpen liefen und wir hatten immer noch Reserven übrig. Dies wirkte sich auch äußerst positiv auf die Stimmung aus. Es wurde gescherzt und gelacht. Und es wurde inzwischen schon begonnen, aufzuräumen. Trotzdem waren noch über 40 Kräfte im Einsatz.

Weiterlesen

Hochwasser 2013 – Mittwoch, 05. Juni

Der Pegelverlauf während der heißen Phase

Der Pegelverlauf während der heißen Phase

In der Nacht vom 4. zum 5. Juni erreichte die Hochwasserwelle ihren Höhepunkt. Ohne die Kameraden vom THW hätten wir es wohl nicht geschafft, die kritische Lage in den Rinderstallungen unter Kontrolle zu halten. Doch mit Gerätschaften und professionell agierendem Personal in Blau blieb alles unter Kontrolle.

Weiterlesen

Hochwasser 2013 – Dienstag, 04. Juni

Abgesperrt

Abgesperrt

Während der Nacht vom Montag auf Dienstag wurde hauptsächlich am landwirtschaftlichen Anwesen die Sicherung der Rinder vorangetrieben. Hierfür hatte das THW Deggendorf auch noch weitere Gerätschaften vorbeigebracht.

Als gegen 4 Uhr morgens einige Einsatzkräfte nach über zwanzig Stunden ihren Dienst beenden wollten, wurde zu einem weiteren Einsatz per Sirene alarmiert. Bei dem betroffenen Anwesen wurden dann einige Sandsäcke an den Kellerfenstern positioniert.

Weiterlesen

Hochwasser 2013 – Montag, 03. Juni

 

Nach Stephansposching kommt nichts mehr ...

Nach Stephansposching kommt nichts mehr …

Am Montag, den 3. Juni begann der Hochwassertag um 7 Uhr mit einer Alarmierung zur Dammwache. Auch in den Folgetagen wurden wir immer wieder alarmiert, obwohl wir nicht müde wurden, zu betonen, dass es den Damm bei uns nicht mehr gibt. Das hat zuerst immer erschrockene Verwunderung hervorgerufen, aber nach der Erklärung, dass wir einen Sommerdeich haben, der sowieso überflutet wird, war dann alles in Ordnung.

Weiterlesen

Hochwasser 2013 – Sonntag, 02. Juni

Um 11 Uhr war der Fähranlegeplatz bereits überflutet.

Um 11 Uhr war der Fähranlegeplatz bereits überflutet.

Am Sonntag, 2. Juni war bereits klar, dass der Pegel der Donau die Dammkrone des Sommerdeiches überschreiten würde. Daher wurde bereits ab 6 Uhr morgens bei den üblicherweise betroffenen Anwesen im Forellenweg und der Lindenstraße mit den Ausräumarbeiten begonnen. Bis ca. 13 Uhr waren die „üblichen“ Maßnahmen wie z. B. Wegräumen von größeren Gegenständen im Außenbereich oder Hochstellen von elektrischen Geräten, Rasenmähern usw. in den Garagen und Geräteschuppen abgeschlossen. Da dieses Gebiet alle paar Jahre von Hochwassern betroffen ist, sind die Anwohner auch auf die notwendigen Aktivitäten vorbereitet. Welches Ausmaß dieses Hochwasser 2013 haben würde, war zu diesem Zeitpunkt noch nicht abzusehen.

Weiterlesen